Schubertiade Schwarzenberg

„Die Natur, die Berge, die wunderbare Stille – hier ist der richtige Platz, weil Musiker und Publikum in idealer Verfassung sind, Musik zu machen und zu hören. Es ist so ideal wie eine Liebe. Und auch so selten. Ich glaube nicht, dass man Schubert irgendwo sonst so wunderbar erleben kann.“ (Valentin Erben, Alban Berg Quartett)

„Klein, aber fein“, ganz so wie das „Ländle“ Vorarlberg, ist auch die Schubertiade, jenes weltberühmte Festival rund um Franz Schubert, das zweimal im Jahr in Schwarzenberg stattfindet. Nirgendwo sonst sind innerhalb kürzester Zeit eine derart große Anzahl von Liederabenden mit den besten Sängern der Welt zu hören, Kammerkonzerte, Klavierabende und Orchesterkonzerte mit ebenso prominenten Interpreten bzw. Ensembles ergänzen das Programm. Und auf die Besucher, die aus der ganzen Welt anreisen, wartet ein postkartenverdächtiger Anblick: Der Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg liegt neben der barocken Dorfkirche und dem alten Dorfbrunnen, mitten im denkmalgeschützten historischen Ortskern und umgeben von der Bergwelt. Aber nicht nur optisch ist die Heimat des Schubertiade-Festivals brillant, sondern auch akustisch; der Konzertsaal zählt zu den besten Kammermusiksälen und bringt Künstler und Publikum gleichermaßen ins Schwärmen.

Schubertiade 2018:
23. Juni - 1 Juli 2018
25. August - 2. September 2018