de en fr

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

JETZT MITMACHEN
UND GEWINNEN:

Feedback geben und
besondere Urlaubserlebnisse
gewinnen.

Kulisse Pfarrhof - Skimuseum Damüls © Huber Images / Damüls-Faschina Tourismus

FIS Skimuseum in der Kulisse Pfarrhof in Damüls

FIS Skimuseum in der Kulisse Pfarrhof in Damüls

Die Ausstellung umfasst 130 Jahre Vorarlberger Skigeschichte sowie die Vorarlberger Ski-Rennsportgeschichte.

Im 2. OG befindet sich aktuell eine Sonderausstellung „Seelsorger in den Bergen – Reinhold Simma und Damüls“. Der aus dem Bregenzerwald stammende Reinhold Simma war von 1950 bis zu seinem Tod 1999 der letzte Pfarrer von Damüls, der im Ort residierte. Gemeinsam mit seiner Köchin Mian bewohnte er auch als Letzter den Pfarrhof von Damüls. Pfarrer Simma ist vielen Menschen in Damüls und weit darüber hinaus immer noch in Erinnerung. Er war eine prägende Persönlichkeit des Ortes, der manche Entwicklungen – nicht zuletzt im Tourismus – mitprägte. Gleichzeitig war Simma eine streitbare Persönlichkeit, der Konflikten nicht aus dem Weg ging. Sein umfassender Nachlass befindet sich im Archiv der Diözese Feldkirch. Er ist die Grundlage für eine Ausstellung, die ab Sommer 2021 im 2. Obergeschoß der Kulisse Pfarrhof Damüls umgesetzt wird. Darüber hinaus kommen Menschen zu Ort, die zu Pfarrer Simma eine besondere Beziehung gepflegt haben.

Schimuseum_Karl Huber_Damüls-Faschina Tourismus (9)
Schimuseum_Karl Huber_Damüls-Faschina Tourismus (7)
Schimuseum_Karl Huber_Damüls-Faschina Tourismus (3)
Schimuseum_Karl Huber_Damüls-Faschina Tourismus (2)
Schimuseum_Karl Huber_Damüls-Faschina Tourismus (1)

Walser

Damüls zählt zu jenen Orten in Vorarlberg, die im 14. Jahrhundert von Walsern besiedelt wurden. Die 700-jährige Geschichte des Ortes ist ebenso Ausstellungsthema wie aktuelle Berichte von Bewohner*innen über ihre „Einwanderung“ ins Walser Bergdorf. Historisches wird auf diese Weise gerade für jüngere Besucher*innen leichter greifbar.

Wintersport

Exponate, vorwiegend von Christian Lingenhöle aus Bregenz gesammelt, geben Einblicke in die über 100-jährige Skigeschichte des Ortes. Der ehemalige Inhaber eines Sportgeschäftes und Wahl-Damülser hat zahlreiche historische und neuzeitliche Skimodelle und viele weitere Wintersport-Accessoires gesammelt.

Sonderausstellung: Projekt Nona – Schaukelausstellung

Die Welt in einer hoch technologisierten und digitalisierten Beschleunigungsspirale auf dem Weg zum scheinbar immer „Höher – Schneller – Weiter – Besser“ kommt in vielerlei Hinsicht an ihre Grenze – und wir mit ihr.

Der gehetzte Mensch, der von Neuerung zu Neuerung strebt, immer im Gefühl etwas zu verpassen beim Versuch der Selbstoptimierung. Klimakrise, Kriege, Fluchtbewegungen als gesellschaftliche Konflikte, die sich scheinbar unaufhaltsam verselbstständigen. Eine verunsicherte Menschheit driftet immer weiter auseinander in eine Schere zwischen Beschleunigung und Innovation auf der einen und existenziellen Krisen auf der anderen Seite. Offensichtlich wird nun, dass wir uns selbst trotz allem Fortschritts vielfach abhanden gekommen sind und auf die drängenden Fragen und Konflikte unserer Zeit kaum Antworten haben. Hat die Technisierung unserer Umwelt wirklich dazu geführt, dass wir mehr Zeit und Freiheiten zur Verfügung haben? Mehr geniessen und ein entspannteres Leben führen? Gelassen dem Alter und dem Tod entgegensehen? Oder ist es nicht vielmehr so, dass wir längst in der Spirale von Beschleunigungskultur und Intensität gefangen sind und den Ausstieg scheuen in Unkenntnis dessen, was uns und die Welt im Inneren zusammenhalten und tragen könnte?

In der Ausstellung begeben wir uns auf eine Spurensuche.

Können Entschleunigung, die Rückkehr zu scheinbar sinnlosem Tun oder die spielerischen Qualitäten in uns, ein Schlüssel zum Ausstieg aus dem Hamsterrad sein? Könnten Menschlichkeit und Begegnung ein Gegengewicht zu Verunsicherung und Haltlosigkeit darstellen? Können wir die Grenze von Beschleunigung, an die wir hier stossen, auch wieder verlassen ohne eine existenzielle Verlusterfahrung machen zu müssen? Ist es möglich, in diesem Kontext Digitalisierung und Technisierung wieder als unterstützend zu erfahren? Liessen sich vielleicht dann auch Antworten auf die Krisen unserer Zeit entwickeln?

Wer gerne schaukelt, wird sich erinnern: Die Intensität von Geschwindigkeit, Höhe und Fall, die Grenzerfahrung des Körpers. Das Spielen, das Lachen. Die Sonne im Gesicht, den Wind in den Haaren.

Die Einfachheit des Tuns, der Bewegung, die Stille, die Ruhe im fortwährenden Vor und Zurück. Die Gedanken, die umherschweifen und zu sich kommen können.

Öffnungszeiten

15. Dezember 2023 – 12. April 2024

Dienstag und Freitag 14 – 17 Uhr

Führungen für Gruppen:
Anmeldung erforderlich (spätesten 3 Tage vor dem Wunschtermin)
max. 15 Personen

So geht’s umweltfreundlich und bequem per Bus:

Buslinie 850, Au – Gemeindeamt
Buslinie 851, Kirchdorf

Damüls Faschina Tourismus

Kirchdorf 138, 6884 Damüls

+43 (0) 5510 620

info@damuels.at

http://www.damuels.at

79-Christoph Lingg
Eine Geschichte

Musizieren wie Schubert

mehr lesen

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!

Teilen Sie die schönsten Eindrücke Ihres letzten Bregenzerwald Urlaubes mit uns und gewinnen Sie mit etwas Glück ein ganz besonderes Urlaubserlebnis!

Zu gewinnen gibt es Urlaubsgutscheine für individuelle Urlaubserlebnisse in Österreich. Sie entscheiden selbst wie Sie Ihren nächsten Österreich-Urlaub verbringen möchten. Alle Preise und weitere Details finden Sie zu Beginn der Befragung.

Wir wünschen viel Glück!
Ihr Team von Au-Schoppernau Tourismus

Jetzt teilnehmen und gewinnen.